Du möchtest vor dem Start ins Berufsleben Erfahrungen sammeln und dich persönlich weiterentwickeln? Oder hast du ein paar Semester Wartezeit auf deinen Studienplatz vor dir und willst die Zeit sinnvoll überbrücken? Wie deine Situation auch ist, mit einem Freiwilligendienst bei den Johannitern hast du die Chance, Engagement mit einer sinnvollen Tätigkeit zu verbinden. Schau den Profis über die Schulter und sammle wertvolle Erfahrungen fürs Leben und deine berufliche Laufbahn.
Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) Bundesfreiwilligendienst (BFD) - in Langenhagen
  • Einsatzort: Langenhagen
  • Besetzungsdatum: 01.08.2022
  • Art der Anstellung: Vollzeit
  • Befristung: befristet
  • Stellen-ID: J000007889

Das bieten wir Ihnen

  • 29 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche
  • Fort- und Weiterbildungen
  • pädagogische Begleitung
  • 25 Seminartage
  • gute Entwicklungschancen auch nach der Ausbildung
  • Rabatte in regionalen Sportstudios
  • Vergünstigung im öffentlichen Nahverkehr
  • Mitarbeiterfeste
  • Taschengeld
  • Mitarbeitervorteilsprogramm
  • Strukturierte Einarbeitung

29 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche; Fort- und Weiterbildungen; pädagogische Begleitung; 25 Seminartage; gute Entwicklungschancen auch nach der Ausbildung; Rabatte in regionalen Sportstudios; Vergünstigung im öffentlichen Nahverkehr; Mitarbeiterfeste; Taschengeld; Mitarbeitervorteilsprogramm; Strukturierte Einarbeitung

Das erwartet Sie

Du kannst in einem der folgenden Bereiche tätig werden:

  • Kindertagesstätten
    • Du kannst dich für die pädagogische Arbeit mit unseren kleinen Schützlingen begeistern? Vielleicht kannst du dir sogar vorstellen, später eine Ausbildung als Sozialassistent/-in oder Erzieher/-in zu machen? Dann solltest du dich für den Bereich der Kitas bewerben. Hierfür wird kein Führerschein benötigt.
  • Jugendzentrum
    • Kickern, Grafitti, Tonstudio, coole Projekte und das alles verbunden im Konzept der Jugenarbeit? Ja das gibt es! In unserem Jugenzentrum in Langenhagen. Hier laufen die Arbeitszeiten von mittags bis in den frühen Abend. Ein Führerschein wird auch hier nicht benötigt.

Das zeichnet Sie aus

Du brauchst ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis und einfach Freude am Umgang mit Menschen.

 

Hinweis: eine Unterkunft kann nicht gestellt werden

Ihr Einsatzort

Seit 1977 sind die Johanniter in Langenhagen aktiv. Seitdem ist die Zahl unserer Mitarbeiter(-innen), Helfer(-innen) und Einsatzfahrzeuge kontinuierlich gewachsen. Die Lehrrettungswache Langenhagen ist einer der größten rettungsdienstlichen Standorte in der Region Hannover. Vier Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF, ärztliche Besetzung durch Abteilung Anästhesiologie der MHH) rücken von hier jährlich zu insgesamt ca. 12.000 Einsätzen aus den Kategorien Notarztdienst, Notfallrettung und qualifizierter Krankentransport in der Stadt Langenhagen (> 50.000 Einwohner) und den Umlandgemeinden inkl. der Landeshauptstadt Hannover ab. Das aktuell ca. sechzig-köpfige Team ist, neben dem Dienst auf den Primärrettungsmitteln, auch für die Besetzung des sogenannten erweiterten Rettungsdienstes für die Reaktion auf Großschadenlagen unterhalb der Katastrophenschwelle in Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Kräften des Ortsverbandes zuständig. Die Betreuung von Auszubildenden zum Notfallsanitäter, die Anleitung von Praktikanten während der Qualifikation zum Rettungssanitäter, und nicht zuletzt die Begleitung der angehenden Notärzte der Abteilung Anästhesiologie der MHH während ihres praktischen Einsatzes auf dem NEF, gehören zum Alltag. Interesse an und ggf. Mitwirkung in den weiteren Bereichen des Ortsverbandes wird ausdrücklich begrüßt!

Ansprechperson

Alexander von List
0511 67896 335

Wer wir sind

Wir sind eine große Hilfsorganisation mit Hauptsitz in Berlin. Zu unseren Aufgaben zählen u. a. Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, soziale Dienste sowie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Weitere Infos zu unserer Hilfsorganisation, Einstiegsmöglichkeiten und unserer Vergütungsstruktur: besser-für-alle.de

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.